Home

Schuldnersuche - unbekannt verzogen

Aufgabenstellung : Frau T. hat ein Problem mit ihrer (ehemaligen) Freundin Frau R. Diese hatte sich vor über einem Jahr von Frau T. 2500 EUR geborgt. Es wurde eine monatliche Ratenzahlung von 250 EUR vereinbart. Doch gleich die 1. Rate wurde nicht wie vereinbart überwiesen, es folgten auch keine weiteren Ratenzahlungen. Mehrfaches Nachhaken wurde mit dem Argument leider keine Werte zu besitzen abgeblockt. Auch "Lohnpfändungen" seien wegen angeblicher Langzeitarbeitslosigkeit nicht möglich. Kurze Zeit später reißt der Kontakt ab, Briefe kommen mit dem Vermerk "Empfänger unbekannt verzogen" zurück. Eine Anzeige bei der Polizei bleibt ohne Wirkung, Frau R. gilt für die Polizei als nicht auffindbar. Verzweifelt beauftragt Frau T. das staatlich konzessionierte Detektivunternehmen MSI mit der Klärung der Umstände.

Lösung : MSI führt Ermittlungen zu den Privatverhältnissen von Frau R. durch und erhält Hinweise auf einen möglichen neuen Aufenthaltsort. Eine anschließende Observation bestätigt den erhaltenen Hinweis. Darüber hinaus kann MSI nachweisen, dass Frau R. sehr wohl über ein nicht unerhebliches Einkommen verfügen kann - nämlich aus Schwarzarbeit, womit Frau T. endlich ihre Forderung eintreiben kann.

fallbeispiele
MSI - Hauptstraße 110, 1140 Wien - Tel. 01/5449532-27 - office@msi.at - AGBs - Impressum - Datenschutzerklärung